• Orthopädie-Schuh-Technik und Podologie Frank Fürtjes 

  • Tel.: 02801 - 988 73 73

  • podologische Behandlungen bzw. medizinische Fußpflege

    Der Begriff „Podologie“ ist vielen Menschen nicht bekannt. Er leitet sich aus dem griechischen „podos“ = Fuß ab, und bezeichnet heute einen Beruf mit zweijähriger Vollzeitausbildung und anschließendem Staatsexamen. Während sich die medizinische Fußpflege mehr dem „gesunden“ Fuß widmet, und pflegerische und kosmetische Aspekte im Vordergrund stehen, kümmert sich die Podologie mehr um den „kranken“ Fuß. Hierbei zahlt sich die intensive Ausbildung, insbesondere der Krankenlehre aus. Podologinnen und Podologen dürfen auch Diabetiker behandeln. Außerdem gelten hinsichtlich der Hygiene sehr strenge Vorschriften. Der Hygieneplan ist dem einer Arztpraxis angeglichen. Dies ist aus unserer Sicht eine positive Maßnahme, um das Risiko einer Ansteckung zu minimieren. So werden alle Zangen, Fräser etc. nach mechanischer Reinigung im Ultraschall in Spezialtüten verpackt und in einem Autoklaven sterilisiert.

    Wir weisen darauf hin, dass wir podologische Behandlungen nur auf Privatrechnung durchführen. In einigen Fällen ist es möglich, dass ihre Krankenkasse diese Kosten erstattet. Hierbei beraten wir sie gern.